Drei Schülerbeschreibungen dazu

3

 

 

1. Ein Schüler einer Grundschule, Klasse 4,schreibt:

Das Kinderzentrum

 

Im Kinderzentrum macht es mir Spaß.

Es gibt Spiele, Therapien, Gruppentherapien.

Das Kinderzentrum kann die Kinder so verändern.

So haben sie keine Probleme mehr.

 

Es gibt 2 Stationen: Die Eltern-Kind-Station ist eine Station, wo man mit Eltern ist.

Die Kinderstation ist ohne Eltern.

In der Kinderstation gibt es einen Punkteplan. Wenn man genügend Punkte erreicht hat, darf man fernsehen und Süßigkeiten...

 

Es gibt auch eine Schule. Jeder hat ein anderes Alter und kommt aus einer anderen Klasse. Es gibt auch Hausaufgaben.

Immer am Montag gehen wir schwimmen. Am Donnerstag haben wir Experimente-Tag.

 

Adresse: Heigelhofstraße 63

81377 München

 

 

2. Und hier schreibt die Schülerin einer Grundschule, Klasse 3:

 3

 

 

3. Die Schülerin einer Förderschule, Klasse 6, berichtet:

 

DAS KINDERZENTRUM  MÜNCHEN

 

Die Klinikschule

Die Klinikschule ist eine Schule, in der (kranke) Kinder sind.

Die Schulzeiten sind: 8.30 Uhr - 10.30 Uhr für die erste Gruppe und

10.30 Uhr - 12.00 Uhr für die 2. Gruppe.

Die Lehrerin der Schule heißt Michaela Mosch; sie ist eine nette Lehrerin.

Die Schule kann bei einem Kind die Schwächen (z.B.: Mathe, Deutsch...) helfen.

Am Montag gehen wir immer schwimmen, am Donnerstag ist Experimente-Tag und

am Freitag ist Einlöse-Tag.

Denn wir haben einen Punkteplan, in dem wir Punkte sammeln.

 

Die Kinderstation

Die Kinderstation ist eine Station, wo die Kinder alleine sind. Es gibt Gruppen von 1 - 5.

3 und 4 sind für 6 - 10 Jahre und die anderen Gruppen für kleine Kinder und Babys,

Es gibt in den Gruppen eine Visite und eine Übergabe. Da müssen die Kinder in den Nebenraum gehen.

Bei der Visite über andere Kinder und bei der Übergabe auch. Am Wochenende dürfen die Kinder am Samstag

nur für 1 Nacht nach Hause fahren. Natürlich holen die Eltern die Kinder ab.Aber nur für 1 Nacht!

Die Nachtruhe der Kinder beginnt um 20.00 Uhr.

Es gibt auch Nachtdienste, die immer alle 30 min nach den Kindern schauen, ob die Kinder schlafen.

Am Abend können sich die Kinder einen Film aussuchen, den sie schauen wollen.

Ab 20.00 Uhr ist der Fernseher aus.

Es gibt auch Therapien, wie zum Beispiel: Physiotherapie, Musiktherapie, Arzttermine, EEG, ...

Man kann das Kinderzentrum weiterempfehlen.  :-))    :-))   :-))