Schulische Beratung

Neben der Unterrichtsversorgung erkrankter Schüler bietet die Schule für Kranke auch ein breites Beratungsangebot, das Eltern, Schüler, Lehrkräfte und institutionelle Fachkräfte gerne in Anspruch nehmen können.
Unsere Beratung ist freiwillig, kostenlos und streng vertraulich.
Wir bieten klassische und krankheitsspezifische Schulberatung an.

Klassische Schulberatung

  • Schullaufbahn (z.B. Einschulung, Übertritt, Abschlüsse)
  • Lern- und Leistungsprobleme (z.B. Konzentration, Motivation, Legasthenie, Dyskalkulie)
  • Verhaltensauffälligkeiten (z.B. ADHS, Mobbing, Schulangst)

Krankheitsspezifische Schulberatung

  • Berücksichtigung der Krankheit im Schulalltag und bei außerschulischen Aktivitäten
  • Klärung schulrechtlicher Fragen
  • Vermittlung von medizinischem Basiswissen an Lehrer und Mitschüler (z.B. Diabetes, Epilepsie, onkologische Erkrankungen)
  • Beratung rund um das Thema „Inklusion“

Häufige Maßnahmen zur Unterstützung erkrankter Schüler

  • Gespräche mit Lehrkräften und Schulleitung
  • Empfehlungsschreiben
  • Nachteilsausgleiche (z.B. Zeitzuschlag)
  • Heimatschulbesuche
  • Schullaufbahnempfehlungen
  • Einsatz von Schulwegbegleitern
  • Organisation von Hausunterricht
  • Gestaltung der Wiedereingliederung nach langer Fehlzeit

Fall Sie Interesse an einem Beratungsgespräch haben, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Schule unter der Telefonnummer 089-3068-3978.

Wir unterstützen Sie gerne, Lösungswege zu finden, die Ihr Kind bestmöglich in seiner Entwicklung fördern!

 

Weitere Hilfestellung und Kontakte bei schulischen oder persönlichen Problemen